Artikel » Without a Trace » Einleitung von Without a Trace Artikel-Infos
   

Without a Trace   Einleitung von Without a Trace
26.03.2004 von Dorothy



Einleitung


Without a Trace-Spurlos Verschwunden

Wie schon die Superserien CSI-Den Tätern auf der Spur und CSI-Miami, kommt auch dieser ganz neue Serientyp aus der Erfolgsschmiede von Jerry Bruckheimer .In den USA gilt WAT als einer der wenigen ernstzunehmenden Konkurrenten zu ER.
I

In Without a Trace-Spurlos Verschwunden geht es um eine NY Spezialeinheit, die sich um das Auffinden Vermisster Personen kümmert. Der größte Feind dieser Truppe ist die Zeit. Ist die Vermisste Person nicht innerhalb von 48 Stunden gefunden, schwinden die Chancen Sie noch lebend oder überhaupt zu finden auf ein absolutes Minimum.
Jack Malone(Anthony La Paglia) und sein Team ermitteln dabei in einem Zeitraster das die letzten 24 Stunden vor dem Verschwinden so genau wie Möglich rekonstruieren soll. Dabei ist jede Kleinigkeit und sehe sie noch so nichtig aus von großer Wichtigkeit.
Ist die vermisste Person Opfer eines Verbrechens geworden, hat Sie vielleicht selbst eines begonnen und ist Untergetaucht, oder Spielt gar Selbstmord eine Rolle.
Nicht immer werden die Fälle (wie im richtigen Leben)zur Zufriedenheit aller Beteiligten gelöst. Auch kommen oft unschöne Details in scheinbar heilen Familienverhältnissen ans Licht. Und manchmal finden die Ermittler nur noch die Leiche der Vermissten Person.
Malone und sein Team sind Fehlbar. Reagieren meist eher mit viel Einfühlungsvermögen und Menschlichkeit als genau auf die Regeln zu achten. Das bringt auch Ärger mit den Vorgesetzten und natürlich auch Rückschläge.
Weil Malone sich z.b. (Folge5.Verdächtig (01.10.03)) nicht genau an die Vorschriften hält und mit einem Trick das Leben eines Teenagers aus den Händen eines Vergewaltigers und Mörders rettet, wird dieser in einer Späteren Folge als es zur Gerichtsverhandlung kommt auf Grund dieser Vorschriftverletzung freigelassen.
Es ist wie im richtigen Leben und manchmal bleibt der Zuschauer auch mit einem unbequemen Gefühl in der Magengegend zurück.
Vom Privatleben der Hauptdarsteller bekommt man nur wenig und das eher am Rande mit. Dann jedoch lassen auch diese Kleinigkeiten tief blicken.
Ist der Grundaufbau jeder Folge gleich, kommt doch zu keiner Zeit Langeweile auf, denn stets neue, oft ungewöhnliche Fälle, immer neue Details die ans Tageslicht befördert werden und unerwartete Wendungen in den Biographien der Vermissten verhindern dies vorzüglich


Darsteller und Charaktere
Episodenguide


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
1 Kommentar(e)   kommentieren
Seitenanfang nach oben