Artikel » C.S.I. » Die Bücher zu C.S.I. Artikel-Infos
   

C.S.I.   Die Bücher zu C.S.I.
19.11.2004 von Bridget

CSI Miami: - Fluchtpunkt Florida -
CSI Miami von Max Allan Collins


Ein Verdächtiger entkommt Grissom und seinem Team. Die Ermittler vermuten, dass dieser nach Miami geflohen ist, daher bitten sie ihre dortigen Kollegen um Hilfe. Nichtsahnend, dass schon längst ein weiteres Verbrechen begangen wurde, versucht das C.S.I.-Team um Horatio Craine, den Verdächtigen, Tom Lessor, aufzuspüren. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die ebenso schöne wie ehrgeizige Sängerin Maria Chacon. Für ihre Karriere ist sie anscheinend zu allem bereit, doch ob sie tatsächlich über Leichen gehen würde, ist schwer zu sagen. Ein Killer-Trio, das in Miami seinen Lebensabend verbringt, führt die Ermittler an die Grenzen ihrer Möglichkeiten. Jetzt sind strategisches Geschick und spezielles Einfühlungsvermögen gefragt, denn wie so oft ist nicht nur eine Person für das Verbrechen verantwortlich. Doch erst wenn das Motiv bekannt ist, kann das C.S.I.-Team losschlagen.


- Die Last der Beweise -
CSI von Max Allan Collins


Als die Kriminalisten der C.S.I. durch einen Notruf am Montagmorgen in die Werbeagentur Newcombe-Gold gerufen werden, ahnen sie nicht, welch schreckliches Verbrechen sie dort erwartet. Die Assistentin Mrs Denard hat Im Büro ihres Chefs, Mr. Gold, Ausdrucke von Fotos missbrauchter Kinder entdeckt. Doch wie gelangten die Ausdrucke dorthin, wenn die Festplatte des Computers keine dazugehörige Datei aufweist? Catherine und Nick versuchen verzweifelt herauszufinden, wer für die Kinderpornografie verantwortlich ist. Gegen hoch entwickelte EDV-Technik können die Kriminalisten mit ihrem forensischen Wissen nichts ausrichten. Aber zum Glück können sie auf einen Fachmann zurückgreifen, den Computerguru Tomas Nunez, der ihnen mit Rat und
Tat zur Seite steht. Schon bald scheint es einen Verdächtigen zu geben. Mr Randle, den Grafiker der Firma. Alle Puzzlestücke scheinen zusammenzupassen. Aber wie sich herausstellt, haben Catherine und Nick etwas ganz
Offensichtliches übersehen, und sie werden zunächst in die Irre geleitet. Erst als Grissom sie zurechtweist, kommen sie auf die richtige Spur und die führt nicht in die Ferne, sondern ganz in ihre Nähe.


- Tod im Eis -
CSI von Max Allan Collins


Der Winter hat in Las Vegas Einzug gehalten, und das C.S.I.-Team wird eines Nachts zu einem Tatort gerufen, an dem sie nichts weiter als eine gefrorene Frauenleiche vorfinden. Weder Identität noch Todeszeitpunkt können die Spezialisten ermitteln. Unter Catherine Willows Leitung müssen Nick und Warrick sämtliche Trümpfe ihres Könnens ausspielen, um doch noch eine Verbindung zu einem früheren Vermisstenfall herzustellen. Derweil nehmen der Leiter des Teams, Gil Grissom, und seine beste Mitarbeiterin Sara Sidle, auf einer Forensiker-Tagung im Staate New York teil. Dort erleben sie eine unangenehme Überraschung: Bei einem winterlichen Spaziergang stolpern sie über die verkohlte Leiche eines jungen Mannes. Zu allem Überfluss setzt ein Schneesturm ein, der Gil und Sara im Hotel festhält. Nun müssen sie zusehen, wie sie den Fall ohne moderne Technik lösen. Ein kanadischer Constable leistet ihnen dabei wertvolle Hilfe.


- Stadt der Sünde -
CSI von Max Allan Collins


Als im See eines Naturschutzgebiets der Torso einer Frauenleiche entdeckt wird, ist sogar Gil Grissom schockiert. Wie kaltblütig muss ein Täter sein, der so etwas tun kann? Die Identifikation der Leiche führt das C.S.I.-Team zu dem Ehemann der vermissten Lynn Pierce. Könnten die Streitereien zwischen dem undurchsichtigen Mann und seiner streng religiösen Ehefrau eine Spur sein?
Während Grissom, Nick und Warrick sich an der Aufklärung dieses Falles die Zähne ausbeißen, sieht sich Catherine plötzlich mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Zusammen mit ihrer Kollegin Sara muss sie den Mord an einer Stripperin aufklären. Ein Gewerbe, das, wie sie selbst weiß, seinen eigenen Regeln gehorcht – auch wenn es dabei um Liebe geht ...


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Seitenanfang nach oben