Artikel » 24 » 24 Geheimnisse Artikel-Infos
   

24   24 Geheimnisse
28.12.2004 von Jeany

24 Geheimnisse über die Hit- Serie 24

1. Produzent Joel Surnow hatte die Idee, 24 Stunden Spielhandlung in 24 Echtzeit- Episoden zu erzählen, frühmorgens beim Rasieren.

2. Das US- Studio FOX orderte erst nur 13 folgen der ersten Staffel. Bei einem Flop hätte man das Finale vorziehen können. Das erklärt den Showdown zwischen 12 und 13 Uhr.

3. In Staffel 1 sterben 58 Menschen und die Insassen einer Boeing 737. Staffel 2 bringt es auf 112 Tote und einen erschossenen Hund. Wer es unbedingt genau wissen will, im Netz steht mehr unter http://www.24fans.de

4. Zunächst sollte die Serie 24 Hours heißen. FOX befürchtete jedoch Verwechslungen mit der gleichnamigen CBS- Nachrichtensendung.

5. Die erste Folge kostete 4 Mio Dollar, jede weitere 1,5 Mio. in der zweiten Staffel stieg das Budget auf 2,2 Mio pro Folge.

6. Die Antiterroreinheit CTU gibt es in Wirklichkeit nicht.
7. Als Kulisse für die CTU wurden zunächst die Redaktionsräume der FOX- Sportnachrichten genutzt. Erst nach erfolgreichen Testvorführungen der Pilotfolge wurde das Quartier eins zu eins in einem alten Lagerhaus im San Fernando Valley nahe Los Angeles nachgebaut.

8. Sarah Clarke spielte die Rolle als Agentin Nina Myers in ihren privaten Klamotten. Sie war am ersten Drehtag dermaßen kurzfristig für eine andere Schauspielerin eingesprungen, dass kein Kostüm mehr in ihrer Größe aufzutreiben war.

9. Sarah Clarke verliebte sich am Set in Xander Berkeley (CTU- Chef George Mason). Die beiden heirateten am 7.9.2002. Zwischen beiden gibt es kriminelle Parallelen: Sarah hilft in 24 Terroristen beim Anschlag auf den US- Präsidenten. Xander tat das Gleiche im Kino- Thriller AIR FORCE ONE.

10. Schauspieler Dennis Haysbert orientierte sich bei der Darstellung des US- Präsidenten an Jimmy Carter, Bill Clinton und Colin Powell.

11. Die mit teuren Spezialeffekten gedrehte Explosion einer Boeing 737 wurde aus der Pilotfolge der ersten Staffel nachträglich wieder herausgeschnitten, weil die Ausstrahlung in den USA zu nah an den Terroranschlägen des 11. September 2001 lag.

12. Michael Massee, der in der ersten Staffel einen Drahtzieher des Attentats auf David Palmer spielt, erschoss 1994 am Set von THE CROW versehentlich Hauptdarsteller Brandon Lee mit einer scharfen Filmpistole.

13. Ein Mitarbeiter im Filmteam hat einzig und allein die Aufgabe, darauf zu achten, dass alle Uhren, die in der Serie zu sehen sind, die exakte Zeit der Filmhandlung anzeigen.

14. Die Drehbücher werden immer nur für sechs Folgen am Stück geschrieben. Darüber hinaus wissen die Darsteller nicht, was weiterhin passiert, oder ob sie bis zum ende überleben.

15. Die Handlung der ersten Staffel beginnt dienstags um null Uhr. Die zweite Staffel spielt anderthalb Jahre später und startet samstags um acht Uhr morgens. Die Macher wollten das längere Tageslicht im Herbst nutzen und im Winter die Nachtszenen drehen.

16. Eine Verletzungsserie suchte das Team bei der Fortsetzung heim: Kiefer Sutherland demolierte sich beim Verlassen seines Wohnwagens das Knie. Carlos Bernard (Tony Almeida) brach sich beim Basketball das Fußgelenk. Ins Drehbuch wurden Unfälle eingebaut, die das Humpeln der Figuren erklären sollten. Elisha Cuthbert (Jacks Tochter Kim) wurde von einem Film- Puma in die Hand gebissen. Sie hat jetzt eine Narbe an der linken Hand.

17. Goldene Regel: Die guten haben in der Serie einen Apple Macintosh Computer, die Bösen einen PC.

18. Innerhalb von 15 Drehtagen entstehen je zwei Folgen am Block. Kiefer Sutherland ist pro Staffel 10 Monate im Einsatz. Fünf Tage pro Woche, bis zu 14 Stunden am Tag.

19. Sutherland darf in der Produktionszeit nie seine Frisur ändern und sich nicht einmal selbst rasieren. Aus Angst, er könnte sich eine Schnittwunde ins Gesicht ritzen, haben die Produzenten dem Schauspieler eine Maskenbildnerin gestellt, die sich jeden Tag seinen Stoppeln widmet.

20. Der Endkampf sollte diesmal auf dem Gelände der Hollywood Bowl stattfinden. Deren Besitzer dulden aber keine Schießerei. Deshalb wich man ins Los Angeles Memorial Coliseum aus, wo 1984 die Olympiade eröffnet wurde.

21. Das Finale der zweiten Staffel war in den USA die Folge mit den meisten Zuschauern. 14,2 Mio Amerikaner schalteten ein.

22. Kiefer Sutherland schlug den Produzenten vor, Jack Bauer am Ende der zweiten Staffel sterben zu lassen, damit die Zuschauer einsehen: in 24 ist niemand sicher. Er fand kein Gehör. Und macht weiter.

23. Die dritte Staffel, die zurzeit in den USA läuft, spielt drei Jahre nach der zweiten. Jack Bauer bekämpft einen manipulierten Virus, den Terroristen aus Mexiko in die USA einschleusen und als Waffe einsetzen. Wer sich infiziert, der stirbt innerhalb - logisch - 24 Stunden.

24. RTL2 sendet die zweite Staffel dienstags in Konkurrenz zu SEX AND THE CITY auf Pro7. In deutschen Fernsehstuben dürften Beziehungskrisen also vorprogrammiert sein. Dagegen sind die Stars der Serien gute Freunde: Kiefer Sutherland und Sarah Jessica Parker teilten sich in den 90er Jahren ein Haus in Los Angeles.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben