Artikel » Susan » Susan Artikel-Infos
   

Susan   Susan
29.05.2005 von Clark17



In der "Sitcom" Susan dreht sich alles um das Leben der gleichnamigen Journalistin aus San Francisco in den Ende Zwanzigern. Susan lässt anfangs ihren Verlobten Kip vor dem Traualtar stehen und ist jetzt wieder frei, um ihr Leben sich selbst zu widmen. Ihr Ex - Chef Jack, welcher Kips Bruder ist und diesen über alles hasst, stellt Susan wieder beim "The Gate" - Magazin ein und überträgt ihr sogar eine eigene Kolumne: "Hallo Susan". Zusammen mit ihren Freunden Vicky, Luis, Todd, Jack, aber auch mit ihrer Großmutter Nana (Hellen Miller) erlebt sie nun aufregende Sachen in ihrem neuen Single - Leben. Mit Staffel 2 kommt es zu ersten Annäherungen zwischen Jack und Susan, welche aber auch durch die neue Sensationsreporterin und Susans ehemalige Schulfeindin Maddy Piper ins Stocken geraten. Während mit Staffel 3 Maddys Alkoholproblem und ihre Beziehung zu Luis aufgedeckt wird, stirbt am Ende der Staffel Todd, der Musikkritiker von "The Gate" (dieser Tod musste aufgrund des realen Selbstmordes von David Strickland in die Serie eingebaut werden). Mit Staffel 4 ändert sich alles nochmal: Ian Maxtone - Graham, welcher das Magazin von Jack gekauft hat, ist nun Inhaber von "The Gate". Dieser hat ein Problem mit Susan, ebenso wie seine Sekretärin Miranda. Luis sieht seine Position als erster Fotograf gefährdet, als mit Nate ein Sportfotograf und Oliver Brown, welchem Susan in der Staffel näher kommt, ein Top - Fotograf auftauchen, welchem Luis nicht das Wasser reichen kann.

Die Sitcom lief von 1996 bis 2000 auf NBC und brachte es auf 93 Folgen. Die erste und zweite Staffel verliefen eigentlich hervorragend, doch bei der dritten Staffel brachen die Quoten ein. Man war bereit der Serie noch eine vierte Staffel einzuräumen, welche aber zahlreiche Veränderungen mit sich brachte. So drehte sich vor allem das Darstellerkarussell und Judd Nelson (Jack) und Andrea Bendewald (welche als Maddy in der ersten Folge von Staffel vier noch einen Auftritt hatte) mussten den Cast verlassen. Dafür kamen zahlreiche neue Gesichter: Ex - Monthy Python - Mitglied Eric Idle als grimmiger Ian Maxtone - Graham, Currie Graham als Nate, Sherri Shepherd als Miranda Charles und Rob Estes (bekannt aus Melrose Place und dem Palm Beach Duo) als Oliver Brown. Barbara Barrie, welche in Staffel Vier eigentlich zum Hauptcast gehört, kommt in diesen Folgen allerdings nur selten vor. Außerdem verlegte man das Büro des Magazins nach China Town.

Die Serie hat mit ihren vier Staffeln insgesamt drei verschiedene Vorspänne. In Staffel Eins werden mit dem Hintergrund der Golden Gate Bridge nur die Gesichter der Personen gezeigt. Als Titelsong war eine etwas rockigere und schnellere Instrumentalversion von "Freude schönes Götterfunken" zu hören. In Staffel Zwei und Drei wandern die Darsteller als Riesen durch San Francisco und werden so vorgestellt. Der Titelsong heißt "Nothin´ on me" und ist ein Lied von Shawn Colvin. Diese hat in der zweiten Staffel sogar einen Gastauftritt, wo sie ihren Track performt. Der Vorspann der vierten Staffel ist etwas chaotisch. Keiner wird wirklich vorgestellt. Alle machen irgendwie eine kleine Party. Der Titelsong entspricht dem Vorspann. Er ist auf Hip - Hop getrimmt und immer wieder singt ein Rapper "Everybody wants a girl like Susan". Dennoch ist die Staffel spitze und mit dem Finale (welches auch ein richtiges Finale darstellt) endet die Serie.

Noch eine kleine Info: Im Original heißt die Serie "Suddenly Susan". Dieser Titel ist auf den Namen von Susans Kolumne, welche im Englischen "Suddenly Susan" heißt, zurückzuführen. Bei uns wurde die Kolumne eingedeutscht und heißt "Hallo Susan!"


Episodenguide
Darsteller und Charaktere
Auszeichnungen
Infos zu den verschiedenen Titelsongs
Wissenswertes


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 10,00
3 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben